Die sensomotorische Sporteinlage.

Orthopädieschuhtechnik Hannappel Essen

Interview mit Matthias Schmenk

Essen ist eine Großstadt und zugleich die grünste Stadt in Nordrhein Westfalen. Ach was red ich – von ganz Europa. Na ja…zumindest ab 2017, für ein Jahr. Bereits 2014 hatte sich die Stadt um den Titel „Grüne Hauptstadt Europas 2016“ beworben und ist mit ihrem Konzept, gemeinsam mit den Mitbewerberstädten Oslo, Ljubljana, Nijmegen und Umeå, sogar bis ins Finale gekommen. Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren um den Titel für 2017 hat es im Juni diesen Jahres endlich geklappt. Essen konnte mit seinem Konzept die Jury der Europäischen Kommission überzeugen und sich im Finale gegen die beiden Städte, wie Nijmegen und ´s-Hertogenbosch (beide Niederlande) sowie gegen Umeå (Schweden) durchsetzen. Diese Vorzüge weiß auch Sensomotorik Experte Matthias Schmenk von der Firma Orthopädieschuhtechnik Hannappel zu schätzen, dessen Geschäft bereits seit 104 Jahren in Essen existiert.

fisch-im-Schuh: "Tradition pflegen und Neues bewegen…"

Matthias Schmenk: „…lautet unser Firmenmotto. Das heißt auch, Altes mit Neuem zu verbinden. Das ist heute nicht nur super wichtig, sondern auch super interessant und eine ständige Herausforderung für uns. Hannappel ist weit über die Stadtgrenze bekannt und es gilt, den guten Ruf zu wahren und sich dabei ständig weiterzuentwickeln.“

fisch-im-Schuh: "Über 100 Jahre im Dienste der Fußgesundheit…"

Matthias Schmenk: „…sind eine lange Zeit. Mein Vater hat das Geschäft 1986 im Rahmen des 75. Jubiläums von der Familie Hannappel übernommen. 1997 haben wir es nach dem Umbau wiedereröffnet und 2014 neu gestaltet. 1999 kam die Filiale in Kettwig hinzu, mit der wir 2009 mit neuem Ladenkonzept ein Haus weitergezogen sind.“

fisch-im-Schuh: "Unser Team…"

Matthias Schmenk: "...steht für saubere Arbeit, Einsatzbereitschaft, Kundenfreundlichkeit und Identifikation mit dem Betrieb. Es ist der Mittelpunkt unseres Geschäftes.“

fisch-im-Schuh: "Essen ist…"

Matthias Schmenk: „…vielfältig. Einerseits typisch, mit traditionellen Ruhrgebiet-Stadtteilen und Wahrzeichen, wie der bekannten Zeche Zollverein. Andererseits mit viel Grün und teils sehr ländlichen Bereichen, die zahlreiche Erholungsmöglichkeiten bieten – eine grüne Oase im Ruhrgebiet. Man nennt Essen im Übrigen auch die Stadt der kurzen Wege. Meine Heimat ist allerdings Hilden. Das liegt zwischen Düsseldorf und Köln. Berufsbedingt zog es die Familie in meinem zweiten Lebensjahr dann nach Essen.“

fisch-im-Schuh: "Unser Balance-Zentrum…"

Matthias Schmenk: „…wurde im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100 Jubiläum eröffnet und steht für medizinische Fußpflege und Laufanalysen für Sportler und Menschen mit Beschwerdebildern. Hier bieten wir neben entsprechenden Hilfsmitteln auch Tipps, wie man Verbesserungen erreichen kann. Das Ganze ist jedoch noch ausbaufähig und wir wollen die vielfachen Möglichkeiten nutzen, den Betrieb für die Zukunft aufzustellen.“

fisch-im-Schuh: "Sensomotorische Einlagen…"

Matthias Schmenk: „…sind mein großes Thema. Ich versorge viele Kinder und gerade ältere Schmerzpatienten mit Hilfe von Easycad und Sportler natürlich mit fisch – Fitness im Schuh. Gerade wenn nicht viel Platz im Sportschuh ist – wie zum Beispiel im Fußballschuh, bietet fisch die passende Lösung für den Sportler.“

fisch-im-Schuh: "Sport bedeutet für mich…"

Matthias Schmenk: „…Spaß, Freude und Ausgleich. Leider kommt er oft zu kurz. Ich spiele aktiv Fußball in der Freizeitliga, bin dort mal linker, mal rechter Verteidiger. Überall einsetzbar, wie bei uns im Betrieb (lacht). Sport bedeutet für mich aber auch Netzwerk. Ich pflege Kontakte in den Leistungssport. Das ist ganz wichtig für unser Business. Nächstes Jahr wollen wir als Firma am Essener Firmenlauf teilnehmen. Eine großartige Möglichkeit zur Präsentation.“

fisch-im-Schuh: "Jens Lehmann…"

Matthias Schmenk: „…ist ein Essener Gesicht und war mal Kunde bei uns, als er noch im Ruhrgebiet gespielt hat. Ich glaube, das war während seiner Zeit bei Schwarz Weiß Essen. Lange vor meiner Zeit.“

fisch-im-Schuh: "Der FC Schalke 04…"

Matthias Schmenk: „…ist speziell - und auf Schalke hat Lehmann ja auch gespielt (lacht). Schalke bedeutet hier in Essen so etwas wie eine Hassliebe. Es geht nicht mit und es geht nicht ohne den Club. Zumindest aus Sicht der Fans. Wir haben auch erste Berührungspunkte mit dem Bundesligisten. Der erste Spieler ist versorgt und wir wollen das Ganze behutsam aufbauen.“

fisch-im-Schuh: "Für die Zukunft wünsche ich uns…"

Matthias Schmenk: "...vor allem Gesundheit, Erfolg und weiterhin Spaß an der Versorgung unserer Patienten. Aber auch, dass wir innovativ bleiben und dabei den guten Ruf der Firma Hannappel weiterführen. Der Betrieb bleibt trotz des anstehenden Generationenwechsels in Familienhand. Wir ergänzen uns Gott sei Dank sehr gut. Erfahrung gepaart mit modernen Gedanken. So soll es bleiben.“

Diese Webseite nutzt Cookies

Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie damit einverstanden, dass wir in Ihrem Browser Cookies setzen. Mehr erfahren ›